"Luther wäre dafür!"

Erstellt am 12.12.2017

Über 270 Frauen nahmen am Bezirksverbandsfest der Frauenhilfe in der Schützenhalle in Körbecke teil. Fotos: Hans-Albert Limbrock

Vorsitzende Ingrid Lichterfeld begrüßte die zahlreichen Gäste.

Gut besuchtes Bezirksverbandsfest der Frauenhilfe.

Es ist nicht nur eine gemütliche Zusammenkunft, wenn sich einmal im Jahr fast dreihundert Frauen in der Schützenhalle in Körbecke zum Verbandsfest treffen; es ist dies vor allem auch ein kleines Dankeschön für unermüdlichen Einsatz und ein Engagement für die Nächsten in den jeweiligen Gemeinden.

„Luther wäre dafür“ war in diesem Jahr der Titel des programmatischen Programms, mit dem die Kabarettistin Sabine Henke nach dem Kaffeetrinken unterhielt.

Zuvor waren die 270 Frauen aus den 48 Frauenhilfen der Soester Börde von der Vorsitzenden Ingrid Lichterfeld begrüßt worden. Ein Grußwort richtete auch Superintendent Dieter Tometten – und damit einer der wenigen Männer in der Halle – an die Gästeschar: „Als Mitglieder der Frauenhilfen sorgen sie dafür, dass der Geist Gottes unter uns wirkt.“

Auch stellvertretende Landrätin Irmgard Soldat weiß den Stellenwert der fast 1300 Frauen, die im Kirchenkreis Soest in den Frauenhilfen engagiert sind, richtig zu würdigen: „Sie leben den Glauben, die Nächstenliebe und das Miteinander. Sie haben stets ein offenes Ohr für die Probleme anderer Menschen. Sie sind für einander und für andere da.“

Während der Veranstaltung, die mit einer Andacht von Pfarrerin Lindtraut Belthle-Drury begann, sammelten die Anwesenden in einer Kollekte Geld für das Trauercafe Sommerland und die Katastrophenhilfe der Diakonie ein.  (Lim)

Kontakt

Ingrid Lichterfeld (Vorsitzende)
Gartenweg 5
59457 Werl
Telefon 02922 4108
ingrid.lichterfelddontospamme@gowaway.t-online.de

Heidemarie Deimann (Vertreterin)
Westenhellweg 15
59494 Soest
Tel. 02921 60347
heidedeimanndontospamme@gowaway.web.de