Berufspädagogische Pflichtfortbildung im Bereich der Praxisanleitung

Praxisanleiter*innen gemäß § 4 Abs. 1 Satz 2 PflAPrV

Mo, 12.04.2021 08.00 Uhr

Die pädagogische Zusatzqualifikation wird demnach mindestens 300 Stunden umfassen und darüber hinaus sind regelmäßige berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich nachzuweisen.
Weitergebildete Praxisanleitungen, die ihre Anerkennung vor dem 31.12.2019 erhalten haben, sind gleichgestellt und gelten auch nach dem PflBG als Praxisanleitung (§ 4 Abs. 3 Satz 2 PflAPrV).
Dem neuen Pflegeberufegesetz entsprechend, vertiefen und erweitern Praxisanleiter*innen in den 24 vorgegebenen, berufspädagogischen Fortbildungsstunden ihre Kompetenzen in der Gestaltung der praktischen Ausbildung von Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern. Neben der Theorie kommt die aktive Mitarbeit nicht zu kurz.
Ort: Bildungs-Institut für Pflegeberufe, Soest
Zielgruppe: Praxisanleiter*innen
Tagungskosten: 350,00 €
Leitung: Bogdan Labanski
Kursleitung: Andrea Wiemann, Jennifer Monser, Dr. Jörg Demmig u.A.
Vorkenntnisse: abgeschlossene Weiterbildung zur Praxisanleiter*in

Adresse
Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.
Feldmühlenweg 15
59494 Soest
Art der Veranstaltung / Kategorie
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Zielgruppe
Frauen, Männer, Erwachsene
Veranstalter / Veröffentlicht von
Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.
beckheierdontospamme@gowaway.frauenhilfe-westfalen.de
Telefon 02921 371-246 www.frauenhilfe-westfalen.de

Kontakt

Ingrid Lichterfeld (Vorsitzende)
Gartenweg 5
59457 Werl
Telefon 02922 912103
ingrid.lichterfelddontospamme@gowaway.t-online.de

Heidemarie Deimann (Vertreterin)
Westenhellweg 15
59494 Soest
Tel. 02921 60347
heidedeimanndontospamme@gowaway.web.de